+49 8104 6495310
info@bena-benature.de

Nachhaltiges Gesundheitswesen Teil 1

In den vorangegangenen Beiträgen haben wir über Neuigkeiten bei benature, unsere Produkte und die dabei eingesetzten Rohstoffe sowie über das Thema „Gesundheit und Krankheit“ geschrieben.

Heute beginnen wir damit, über das Thema des Nachhaltigen Gesundheitswesens zu schreiben. Wir stellen damit einerseits dar, in welchem größeren Zusammenhang wir unser Unternehmen und dessen Angebote sehen. Andererseits nutzen wir diese Rubrik dazu, um über Themen zu schreiben, die für uns zwingend zum Thema Gesundheit gehören, die man aber im ersten Schritt nicht unbedingt damit verbindet. Als Beispiel sei hier das Thema Finanzen genannt, doch dazu in zukünftigen Artikeln mehr.

Zunächst einmal erklären wir die Begriffe Nachhaltigkeit, Gesundheitswesen und Gesundheit, so wie wir sie verstehen.

Nachhaltigkeit bedeutet das gleichzeitige und gleichberechtigte Umsetzen von wirtschaftlichen, umweltbezogenen und sozialen Zielen. Die drei Ziele stehen dabei nicht in Konkurrenz zueinander, sondern bedingen sich gegenseitig. Ergänzend dazu zitieren wir auch die Definition des Begriffes Nachhaltige Entwicklung der Weltkommission für Umwelt und Entwicklung, der sogenannten Brundtland-Kommission:

„Nachhaltige Entwicklung berücksichtigt die Bedürfnisse der heutigen Generation ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen.“

Der Begriff des Gesundheitswesens meint das Zusammenspiel sämtlicher Akteure, die sich mit dem Erhalt der Gesundheit und dem Heilen von Krankheiten beschäftigen. Das beinhaltet sowohl einzelne Menschen wie Ärzte und Apotheker aber auch ganze Organisationen wie Pharmaunternehmen und Krankenkassen.

Gesundheit schließlich verstehen wir gemäß der Definition der WHO als „einen Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur als das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen“ (WHO, New York, 22.07.1946). Wenn Ihr mehr zum Thema Gesundheit und Krankheit erfahren wollt, lest einfach die entsprechenden Beiträge auf unserer Homepage. Ihr findet sie unter der Rubrik „Magazin“.

In den folgenden Beiträgen zeichnen wir für Euch ein Bild, wie wir von benature uns ein nachhaltiges Gesundheitswesen vorstellen. Damit laden wir Euch einerseits zum Träumen ein und andererseits fordern wir Euch dazu auf, mit uns gemeinsam dieses Bild zu zeichnen.

Bevor wir ins Detail gehen, wollen wir zum Abschluss dieses Artikels unsere Ziele formulieren:

Die entscheidenden Faktoren im Gesundheitswesen dürfen nicht die Forderung nach Kosteneffizienz und das Gewinnstreben einiger weniger sein.

Wir wollen, dass der Mensch im Zentrum der Bemühungen aller beteiligten Akteure steht.

Zum Abschluss noch zwei Zitate, die zeigen, wie wir mit dem Thema Gesundheit umgehen wollen:

„Es gibt Menschen, die arbeiten krankhaft an ihrer Gesundheit.“

(Gerhard Uhlenbruck, deutscher Mediziner, geb. 1929)

„Entweder man lebt, oder man ist konsequent.“ (Erich Kästner, deutscher Schriftsteller, 1899 – 1974)